Über uns

Unser Weg

Zum Wohle von Bürgerinnen und Bürgern bauen wir die Vernetzung mit anderen wichtigen Akteuren im Landkreis stetig aus – etwa Kinder-, Familien- oder Senioreneinrichtungen.  An unseren regelmäßig stattfindenden öffentlichen Sitzungen im Landratsamt können sämtliche Nachbarschaftshilfen im Landkreis teilnehmen. In enger Zusammenarbeit mit dem Landratsamt tauschen wir uns über unsere Arbeit vor Ort aus,  erläutern Probleme und unterstützen uns bei Bedarf gegenseitig. Wir beziehen Stellung zu drängenden Themen und setzen uns für deren Umsetzung bei den politischen Entscheidungsgebern ein. 

2018: Sprecherwechsel

Nachdem ARGE-Sprecher Andreas Schultz in den Ruhestand ging, galt es seine Position neu zu besetzen. Zu seiner Nachfolgerin wurde die Geschäftsführerin der Nachbarschaftshilfe Taufkirchen e. V., Andrea Schatz, gewählt. Unterstützung erhält sie von zwei Stellvertreterinnen. Petra Apfelbeck (Vorsitzende Nachbarschaftshilfe Ismaning e. V.) und Angelika Faschinger (Vorsitzende der Nachbarschaftshilfe Garching e. V.) werden gemeinsam mit ihr die ARGE künftig nach außen vertreten.

9 Jahre war Andreas Schultz vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Nachbarschaftshilfen München-Land (ARGE). Gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Rosi Fritzsche wandelte er den ursprünglich rein paritätischen Verband in eine Arbeitsgemeinschaft, die offen für alle großen und kleinen Nachbarschaftshilfen wurde. 

2014: Willkommen

Um die Hürden des Mitmachens so niedrig wie möglich zu halten, wandeln wir uns in eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Lediglich die Anerkennung unseres Leitbildes unterscheidet zwischen Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern.

2013: Vielfalt auf gleicher Grundhaltung

25 große wie kleine Nachbarschaftshilfen erarbeiten ihr Leitbild. Es verbindet die gemeinsame qualitäts- und bürgerorientierte Grundhaltung mit einem sozialpolitisch fundierten Außenauftritt. Wir schreiben unsere Kernsätze fest und entwickeln ein Logo, das unsere Vielfalt und unser »In-Beziehung-stehen« sichtbar macht.

2010: Gemeinsam für gelingende Nachbarschaft

Aus den guten Erfahrungen der verbandsübergreifenden Zusammenarbeit ziehen wir die Konsequenz: Alle beteiligten Nachbarschaftshilfen erhalten das Stimmrecht. Wir ändern die Geschäftsordnung und unseren Namen in »Arge Nachbarschaftshilfen München-Land«.

1995: Öffnung statt Abgrenzung

Um sich wechselseitig zu stärken und von einander zu lernen, schließen sich 10 Nachbarschaftshilfen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes zur »Arbeitsgemeinschaft der Nachbarschaftshilfen München-Land Parität« zusammen. Von Beginn an sind Interessierte anderer Nachbarschaftshilfen gern gesehene Gäste (allerdings noch ohne Stimmrecht) und auch VertreterInnen des Landratsamtes München arbeiten von Anfang an mit.

Sprechen Sie uns an!

Sie möchten mit Ihrer Nachbarschaftshilfe Mitglied in einer starken Arbeitsgemeinschaft werden? Vom gegenseitigen Austausch des vielfältigen Wissens der anderen Mitglieder profitieren? Gemeinsam am Ausbau des sozialen Miteinanders im Landkreis arbeiten?

Dann wenden Sie sich gerne an die Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft, Frau Andrea Schatz, über unsere Kontaktseite.

 

Foto: Sprecherin mit Stellvertreterinnen: vl. Angelika Faschinger, Andrea Schatz, Petra Apfelbeck